Springe zum Inhalt
Eigenrespekt

Welche ätherischen Öle eignen sich für die Steigerung des Eigenrespektes?

Ätherische Öle dienen der Verfeinerung von Speisen, Kosmetika und der eigenen Haushaktsapotheke. Aus verschiedenen Wurzeln, Früchten und Blüten können diese gewonnen werden. Sie sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil in der Homöopathie und Aromatherapie.

Ätherische Öle werden meist in nur geringen Mengen benötigt und unterstützen unseren Körper auf natürliche Weise. Oft werden si auf schonende Art gewonnen, damit sie stabil und qualitativ hochwertig bleiben.

Seit vielen Jahrhunderten sind ätherische Öle wertgeschätzte Substanzen in der Medizin. Auch in der Kosmetik und in der Küche finden sie eine große Anwendung.

Jedoch hat jedes ätherische Öl unterschiedliche fördernde Eigenschaften. Gibt es ein bestimmtes Öl, um sein Selbstwertgefühl zu steigern? Können diese Substanzen uns in Krisen positiv unterstützen?

Da es eine Vielzahl von ätherischen Ölen gibt, werden wir die gängigsten betrachten. Diese und andere kannst du in einer Duftlampe, ins Schaumbad, deine Kosmetika oder anderen Haushaltsmittel miteinbinden. Somit hast du deinen Lieblingsduft und seine unterstützenden Eigenschaften vermehrt in deine Alltag.

Verschiedene Öle und ihre fördernden Merkmale:

Blutorange - wirkt schwach antibakteriell, anregend und beruhigend

Orange - stimmungsaufhellende, stimulierend und vitalisiert

Grapefruit - blutfördernd, vitalisierend und stimmungsaufhellend

Mandarine - stärkt, stimmungsaufhellend und regt den Appetit an

Zitrone - belebend und anregend

Eukalyptus - antibakteriell und reinigend

Fichtennadel - antiseptic, belebend und entspannend

Limonengras - aufmunternd und aufbauend

Lavendel - beruhigend und ausgleichend

Kardamom - entzündungshemmend, antibakteriell und entspannend

Zypresse - krampflösend, beruhigend, konzentrationsfördernd und schmerzlindernd

Dies sind nur einige Beispiele. Es gibt viele weitere ätherische Öle, die ähnliche Eigenschaften aufweisen. Doch gibt es ein universelles, das das Selbstbewusstsein steigert und somit den Respekt vor der eigenen Person?
Ja und nein - gerne kannst du die Öle ausprobieren, denen bereits eine stimmungsaufhellende und aufmunternde Wirkung zu geschrieben wird. Diese kannst du miteinander kombinieren. Natürlich steht es dir frei individuelle Mischungen und Kombinationen zu kreieren.
Wir verbinden mit Düften Erinnerungen und Gefühle. Für das stärken deiner Selbstliebe und den Respekt vor dir selber, solltest du ätherische Öle verwenden, mit denen du solche Erinnerungen in dir hervor holst.
Kamille wird gerne genutzt, um sich an Momente zu erinnern, in denen man zwar krank war, aber dennoch liebevoll von den Eltern umsorgt und gesund gepflegt wurde. Kardamom ist ein typisches Gewürz, was man in Weihnachtsgebäck wie z. B. Spekulatius wiederfindet. Diese besinnliche Zeit lässt ebenfalls viele, an schöne Kindertage zu Weihnachten denken.
Die Öle oder deine eigene Mischung kannst du in Duftkerzen bzw. - Lampen verwenden. Sie verbreiten somit nicht nur eine angenehme Atmosphäre, sondern du kannst diese förmlich einatmen und aufnehmen.
Das gleiche kannst du beim entspannenden Bad spüren. Gib einige Tropfen in dein Schaumbad und erhole dich im warmen Wasser mit deinem persönlichen Duft. Einige Tropfen auf das Kopfkissen vor dem zubettgehen, können die helfen, dass du ruhiger und langer schläfst.
Ätherische Öle kannst du auch in ein "Hauptöl" integrieren. Nimm am besten 50 ml eines Basisöls, wie Mandelöl oder auch Olivenöl. Versetzte diese mit wenigen Tropfen deiner Favoriten. Auch hier kannst du durch das Mischungsverhältnis weniger Tropfen unterschiedliche Düfte kreieren.
Das "verbesserte Basisöl" kannst du auch an verspannten oder leicht entzündeten Hautstellen einreiben. Somit genießt du nicht nur den Duft des ätherischen Öls, sondern unterstützt deinen Körper und pflegt deine Haut.
Da einige ätherische Öle weitere Eigenschaften wie entzündungshemmende, blutfördernde oder auch reinigende Wirkungen haben, hilfst du deinen Körper.
Auch in der Küche kommen ätherische Öle zum Einsatz, allerdings nicht als Extrakt. Sie sind in Gewürzen, Samen, Blüten und Kapseln enthalten. Sie sind in den Pflanzen und einiger ihrer Bestandteile vorhanden. Sie treten durch Wärme bzw. Zerstoßen der Kapseln hervor. Wenn du frische Thymianzweige u.a. zum Ende des Garens noch zum Fleisch hinzugibst, können die ätherischen Öle austreten und den Geschmack verfeinern. Auch das Zerstoßen der Samen oder Kapseln in einem Mörser helfen, dass die Öle heraustreten. Somit können diese auch deinen Geschmackssinn beeinflussen. Auch hier solltest du nur diese verwenden, die für dich schmecken und angenehm sind.
Die Intensität bestimmst du selber. Auch Kosmetika kannst du mit ätherischen Ölen herstellen. Somit hast du eine bessere Kontrolle, was du dir und deinen Leib zuführst.
Schließlich ist dein Körper der Tempel deiner Seele. Dein Innerstes wird sich wohl fühlen, wenn du deinen Körper schätzt und pflegst. Frage dich also, was du für diesen tun kannst.
Durch ätherische Öle verwöhnst du deine Sinne und kannst in ein tieferes Bewusstsein eintauchen. Sie helfen dir ein weites Verständnis zu bekommen und stärken somit dein Selbstbewusstsein.

Das Leben ist turbulent genug und wir vergessen oft, unsere Sinne zu beruhigen und damit unser Gemüt. Mithilfe von ätherischen Ölen, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst, gelingt dir dies spielerisch. Ein Patentrezept für ein Gemisch aus ätherischen Ölen, was den Eigenrespektes unterstützt, gibt es leider nicht. Da jeder ein Individuum ist, das andere Vorlieben und Eigenheiten hat, musst du dich ein wenig ausprobieren. Aber es gibt dir die Möglichkeit in schöne Erinnerungen wieder einzutauchen, neue Düfte und Geschmäcker zu erleben, die du so noch nicht gekannt hast. Unterstütze deine Seele und deinen Körper auf simple und natürliche Art. Werde kreativ oder nutze alt Bewährtes. Du wirst erstaunt sein, wie positiv ätherische Öle in deinem Leben deinen Eigenrespekt unterstützen werden.

Wie nützlich fanden Sie die Informationen?

Klicken sie auf einen Stern um zu bewerten

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Bisher gab es noch keine Bewertungen

Veröffentlicht am