Springe zum Inhalt
Weihrauchstäbchen

Raumdüfte optimieren – oder wie bekommt man eine schöne Duftnote fürs Zuhause hin?

Der große Duft der weiten Welt muss gar nicht so weit hergeholt werden. Denn der passende Raumduft in den eigenen vier Wänden kann schon selbst höchst verwöhnte Nasen glücklich stimmen. Üble Gerüche sind nicht wirklich förderlich fürs Raumklima. Und stellt sich Besuch ein, kann die schlecht riechende Wohnung ein recht schlechtes Bild auf die Bewohner fallen lassen. Dabei geschieht dies noch nicht einmal mit Absicht.

Einige Gerüche stammen beispielsweise vom Kochen, denn so können bestimmte Gemüse, wie Kohl und auch auch Zwiebeln und Knoblauch oder Ähnliches dafür sorgen, dass die ganze Wohnung durch den Kochschwaden durchzogen muffelt. Aber auch kalter Rauch von Zigaretten, oder wenn sich Haustiere, wie Katzen, Hunde und Kaninchen, Meerschweinchen und Co im Haushalt aufhalten hinterlassen auch sie bestimmte Gerüche. Dennoch ist es nicht schwierig den üblen Raumgerüchen mit einfachen Dingen an den Kragen gehen zu können und die Wohnung in eine wohlriechende Oase zu verwandeln.

Shisha als Raumduft?

Ja, durchaus gut möglich. Denn auch das kann man besonders gut als Raucher von Zigaretten innerhalb der Wohnung sehr gut tun. Wenn man dann auch noch die Shisha mag, umso besser
Beim gemütlichen Rauchen und Genießen der Shisha zuhause kann man selbst hierbei darauf achten, dass der Rauch durchaus auch angenehm duften kann. Denn wenn man gut duftende und aromatische Tabaksorten für den Gebrauch der Wasserpfeife aussucht, wie z.B. der Holster Shisha Tabak, duftet die komplette Wohnung sehr angenehm, obwohl es sich bei diesem Raumduft lediglich nur um den Rauch der Shisha handelt.

Ätherische Öle und Co

Auch ganz bestimmte Öle, die wieder um nach ganz bestimmten Kräutern beispielsweise duften, können das Raumklima um ein Vielfaches ganz einfach verbessern. Je nachdem welches Aroma oder welche Duftnote man sich dabei aussucht, kann der Duft so dominant und betörend präsent sein, dass man sich gar nicht mehr von diesem Duft trennen möchte. Es gibt bestimmte Düfte und die dazugehörigen Utensilien, die man passend zu allen Räumen aufstellen kann. Besonders Öle, die anhand von Holzstäbchen beispielsweise ihre betörenden Düfte frei geben, sind sehr gut geeignet. Man kann sie überall aufstellen und sie sehen zudem auch noch dekorativ aus. Im sanitären Bereich findet man sie mit am häufigsten. Aber auch Duftspender in anderen Formen und Varianten sind auf dem Markt.

Kerzen duften lassen

Der Kerzenschein ist immer etwas besonders Schönes und er gibt uns Wohlbehagen und Gemütlichkeit. Besonders in den kalten Wintermonaten und in den Herbsttagen. Doch die Kerze kann auch generell immer am Abend angezündet werden. Und wenn es zudem noch eine Duftkerze ist, kann sie gleich auch den Part des schönen und aromatischen Duftes innerhalb der Wohnung übernehmen.

Kochgerüche clever überlappen

Wenn man zum Beispiel Fisch kocht oder brät entstehen extreme Gerüche in der Küche und auch schlussendlich in der gesamten Wohnung. Doch mit kleinen Haushaltstricks kann man so einiges verhindern. Denn wenn man dabei zeitgleich etwas Essig ins Wasser gibt und beides zum Kochen bringt, wird der Geruch des Fisches neutralisiert. Denn in der Regel hilft auch ein andauerndes Lüften beim Braten von Fisch nicht, um wieder gute Luft in die Wohnung zu bringen.

Wie nützlich fanden Sie die Informationen?

Klicken sie auf einen Stern um zu bewerten

Durchschnittsbewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Veröffentlicht am