Springe zum Inhalt

Geistige Reiniging: 4 ätherische Öle, die unerwünschte Gedanken beseitigen können

Geistige Beruhigung

8 Ätherische Öle zur geistigen Reinigung und Bekämpfung von schlechter Energie

Ätherische Öle riechen nicht nur gut (obwohl das natürlich einen großen Teil ihres Reizes ausmacht). Es gibt anderthalb Millionen Verwendungsmöglichkeiten für ätherische Öle, egal ob Sie Kopfschmerzen loswerden wollen - versuchen Sie Pfefferminzöl auf Ihren Schläfen - oder nach einem stressigen Tag einschlafen wollen - Lavendelöl auf Ihrem Kopfkissen. Und wenn Ihr „vibe“ ganz allgemein gestört ist, können ätherische Öle zur Beseitigung negativer Energie Ihnen bei der geistigen Reinigung helfen und die Ruhe in einem Raum wiederherstellen.

Doch was ist negative Energie eigentlich? Beschreiben lässt sich negative Energie als eine Schwingung, die sich unangenehm anfühlt oder auch als eine dissonante Frequenz. Sie können sich das als das Gefühl in der Magengrube vorstellen, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt, wenn Sie sich besonders ängstlich fühlen, Ihr Verstand auf Hochtouren läuft oder Sie gerade eine schlechte Nachricht erhalten haben. Das starke Aroma der ätherischen Öle kann Ihren emotionalen Zustand beeinflussen und Ihnen helfen, mit diesen schlechten Schwingungen und unerwünschten Gedanken fertig zu werden.

Im Folgenden finden Sie einige ätherische Öle, die helfen können, den Geist zu reinigen und unerwünschte Gedanken zu beseitigen.

Lavendel zur Beruhigung

Lavendel ist so ziemlich jedermanns Favorit, wenn es darum geht, schlechte Energie zu beseitigen. Vorteil: Es ist sicher, effektiv, die meisten Menschen lieben den Geruch und es ist relativ preiswert.

Lavendel ist ein mildes Beruhigungsmittel. Er wirkt auf den Neurotransmitter GABA, der das Nervensystem beruhigt und das Gehirn zur Ruhe bringt.

Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass Lavendel in großen Mengen Hautreizungen hervorrufen und sogar das Hormonsystem stören kann, daher sollten Sie sparsam damit umgehen.

Eukalyptusöl als Wachmacher

Die Vorteile von Eukalyptus sind weitreichend: Eine kleine Studie aus dem Jahr 2013 fand heraus, dass ätherisches Eukalyptusöl Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen bei Menschen, die sich einer Knieoperation unterzogen hatten, wirksam reduzierte, während eine 2019 Übersichtsarbeit von Studien herausfand, dass Eukalyptus sogar immunfunktionssteigernde Eigenschaften zu haben scheint.

Außerdem ist der kühlende Effekt des Öls der ultimative Frischekick am Morgen.

Bergamotte, um sich geerdet zu fühlen

Kennen Sie die zitrusartige Note im Earl Grey Tee? Das ist Bergamotte. Das ätherische Öl dieser lindgrünen Orange, eignet sich um eine dunkle Stimmung aufzuhellen, beispielsweise bei einer chronisch depressiven Stimmung, wenn der Auslöser etwas ist, das in der Vergangenheit passiert ist.

Der tiefe, erdige Duft der Bergamotte hilft, den Geist in die Gegenwart zu bringen." Außerdem hat Bergamotte eine leicht beruhigende Wirkung und wirkt auf das limbische System des Gehirns ein, das Emotionen und das Gedächtnis reguliert.

Ylang Ylang als Muntermacher

Wenn es nicht Ihr Tag, Ihre Woche, Ihr Monat oder sogar Ihr Jahr war, probieren Sie Ylang Ylang, ein blumiger Duft, den Sie vielleicht erkennen, wenn Ihre Mutter Chanel No. 5 trägt. Ylang Ylang kann helfen mit Trauer oder Traurigkeit in Bezug auf eine Situation in der Gegenwart besser klarzukommen.

Der süße, blumige Duft ist ein großartiger Muntermacher, aber die Toleranz für den Duft und seine Wirkung kann vorübergehend sein." Eine Studie von brasilianischen Forschern aus dem Jahr 2014 hat gezeigt, dass es beruhigend wirkt, Ängste leicht reduziert und das Selbstwertgefühl verbessert.

Salbeiöl zum Reinigen eines Raumes

Das Verbrennen von Salbei, auch Smudging genannt, wird weithin mit der geistigen Reinigung von unerwünschten Gedanken und negativer Energie in Verbindung gebracht. Es ist auch ein traditionelles Ritual, das den Ureinwohnern heilig ist. Es ist weißer Salbei, der am häufigsten für das Smudging verwendet wird. Alternativ können Sie sich zur geistigen Reinigung auch dem ätherischen Öl von Muskatellersalbei zuwenden, das von einer ähnlichen, aber anderen Pflanze stammt. Eine 2019 im Journal of Caring Sciences veröffentlichte Überprüfung von Studien ergab außerdem dass Muskatellersalbei-Aromatherapie Menschen mit Angstzuständen während der Wehen hilft.

Weihrauch zur geistigen Reinigung

Sie erinnern sich vielleicht an Weihrauch aus der Kirche zur Weihnachtszeit. Er wird auch heute noch in religiösen Zeremonien verwendet, um Räume für Rituale zu reinigen. Aber der pfeffrige, fruchtige Duft ist auch ein beliebtes Mittel zur Entspannung. Es räumt alle Negativität aus und bekämpft unerwünschte Gedanken. In einer Studie an Ratten aus dem Jahr 2019 wurde festgestellt, dass das ätherische Öl auch dabei hilft, Schlafstörungen zu lindern und dadurch Stress zu reduzieren.

Pfefferminzöl ist die ultimative Erfrischung

Ätherisches Pfefferminzöl ist ein regelrechter "Stimmungserfrischer", der einen aus negativen und unerwünschten Gedanken reißt. Die Wissenschaft unterstützt diese These. Eine Studie mit 80 Patienten, die sich einer stressauslösenden medizinischen Prozedur unterzogen, fand genügend Beweise, um Pfefferminzessenz zur Entspannung der Patienten zu empfehlen. Außerdem ist Pfefferminzöl ein wirksames Mittel, um das Reizdarmsyndrom zu beruhigen, aber auch um Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und Juckreiz zu lindern.

Wenn Sie die Art von Angst haben, die Ihnen das Gefühl gibt, nicht genug Luft zu bekommen, oder wenn Sie in einer schweren Stimmung sind und sich nicht von unerwünschten Gedanken befreien können, gebe Sie ein paar Tropfen Pfefferminzöl in die Hände, reiben sie aneinander, um es zu erwärmen, halten sich die Nase zu und atmen zur geistigen Reinigung ein paar Mal tief ein.

Kamillenöl kann helfen, den Geist zu nähren

Das Kraut ist vielleicht am bekanntesten für seine Rolle in Ihrem Tee vor dem Schlafengehen, aber ätherisches Kamillenöl hat auch einige starke beruhigende Eigenschaften. Machen Sie nach einem langen Arbeitstag ein nährendes Bad mit einigen Tropfen Lavendel, gemischt in einem Kamillen-Schaumbad, und es hilft, den Stress des Tages und unerwünschte Gedanken loszulassen und sich einfach darauf zu konzentrieren, für sich selbst zu sorgen. Kamille (wie auch Weihrauch, Lavendel und Pfefferminze) wurde in einer Studie aus dem Jahr 2019 auch als wirksam bei der Reduzierung von Angstzuständen während der Wehen befunden. Und eine klinische Studie von 2020 fand heraus, dass eine Kombination aus Musiktherapie und Kamille-Lavendel-Aromatherapie dazu beitrug, die Ängste von Krankenschwestern zu verringern.

Wie nützlich fanden Sie die Informationen?

Klicken sie auf einen Stern um zu bewerten

Durchschnittsbewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1